Hauptmenue

Wie hält man ein Pferd mit Sommerekzem am besten?

Vorteile und Nachteile der Haltungsformen bei Pferden mit dem Sommerekzem

Für einen Sommerekzemer ist die Haltung sehr wichtig. Diese sollte möglichst pferdegerecht sein. Weiden, die in der Nähe eines Sees liegen, sind mit dem Ekzemer zu vermeiden. Stehende Gewässer sind die Brutstätten für die Kriebelmücken, die durch ihren Speichel allergische Reaktionen und damit das Sommerekzem beim Pferd auslösen. Kriebelmücken mögen keinen Wind, deshalb sind Weiden, über denen der Wind streifen kann, ideal und sollten windstillen Weiden vorgezogen werden. Solche Plätze findet man auf höher gelegenen Weiden, in Küstenregionen auf Deichen oder auch auf Bergweiden.

Da sich der Ekzemer intensiv scheuert, sollte auf einen Baumbestand auf der Weide verzichtet werden. Bei manchen Pferden ist das Scheuern bereits zur Gewohnheit geworden und ein Baum lädt zum schubbern ein. Die Verletzungsgefahr ist dabei nicht außer acht zu lassen. Die Weide selbst sollte nur mit Naturdünger gedüngt worden sein. Chemische Düngemittel, Herbizide und Pestizide haben auf einer Pferdeweide, speziell auf einer Ekzemerweide, nichts zu suchen. Dazu sollten sie trocken und mit kargen Gräsern bewachsen sein, um eine Überfütterung mit Eiweiß und Fruktanen zu vermeiden. Deshalb ist eine grüne, gutbewachsene Wiese für den Sommerekzemer ungeeignet. Nach einem starken Regenfall ist es ideal, wenn die Weide relativ schnell wieder abtrocknet, um keine Brutstätten für Mücken zu bieten.

Auf der Weide sollte ein dunkler und trockener Stall zur Verfügung stehen. Der Eingang wird mit Plastikstreifen oder Planen verdeckt, so dass das Pferd zwar rein kann, die Mücken aber draußen bleiben. Dies bietet dem Pferd die Möglichkeit, vor den nervenden Insekten Schutz zu suchen. Die Dämmerungszeit morgens und abends die Ausschwärmzeit für Kriebelmücken. Wem keine geeignete Weidehütte zur Verfügung steht, sollte sein Pferd entweder über Nacht rauslassen und zum Morgengrauen wieder reinholen, oder es morgens rausstellen und gegen Mittag wieder reinbringen. In der Mittagshitze werden die Bremsen aktiv, die das geplagte Pferd noch mehr quälen. Eine Ekzemerdecke mit Hals- und Schweifschutz versehen verhindert, dass die Mücke zustechen kann. In der Box kann dem Pferd eine Möglichkeit zum Kratzen geboten werden. Hierzu einfach Besen und Bürsten an den Wänden befestigen, die zum wohligen Scheuern einladen, ohne dass sich das Tier daran verletzt.

 

plastic surgery in san diego

, , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar


Verwenden Sie Informationen nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Fragen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden Ihren Tierarzt.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen