Hauptmenue

Vitalpilze aus der traditionellen chinesischen Medizin für Pferde

Wenn Vitalpilze schon seit Jahrtausenden Menschen helfen, warum nicht auch Tieren?

In der traditionellen chinesischen Medizin werden Vitalpilze beim Menschen schon sehr lange erfolgreich eingesetzt. Jetzt sind diese Vitalpilze auch dabei, für die Behandlung der unterschiedlichsten Beschwerden bei Tieren eingesetzt zu werden. Die Unterschiede der Stoffwechselfunktionen von Menschen und Tieren sind nämlich gar nicht so groß. Was Menschen gut hilft, hilft auch häufig Pferden, Hunden, Katzen, Nagetieren, Vögeln und vielen anderen Tieren.

Vitalpilze speziell für Pferde

Der Anbieter Vitalpilze-Naturheilkraft.de hat speziell für Pferde verschiedene Vitalpilzpulver im Angebot, die  bei unterschiedlichen Beschwerden helfen können. Bisher gibt es diese Vitalpilzpulver für Pferde aus den Vitalpilzen Cordyceps, Shiitake, Reishi, Maitake und Hericiium. Vitalpilze enthalten generell alle acht essentiellen Aminosäuren, viele Mineralstoffe, wichtige Spurenelemente, Vitamine der B-Gruppe, Vitamin D, aus medizinischer Sicht interessante Polysaccharide, Lektine, Triterpene und je nach Art des Pilzes noch viele andere gesundheitsfördernde Stoffe. Jedes dieser Vitalpilzpulver ist auf ein anderes Beschwerdebild bei Pferden konzipiert.

Vitalpilze speziell für das Sommerekzem

Bei Pferden, die zum Sommerekzem neigen, soll ganz besonders gut der Vitalpilz Agaricus (der deutsche Name ist Mandelpilz) helfen. Der Mandelpilz schützt das Pferd außerdem vor Zecken und stabilisiert ganz allgemein das Immunsystem. Vitalpilze-Naturheilkraft.de führt den Vitalpilz Agaricus im Sortiment der Trockenpilze.

Bitte Tierarzt oder Tierheilpraktiker vor dem Einsatz der Vitalpilze um Rat fragen

Auch wenn Vitalpilze ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel sind, die einen Beitrag zur Gesunderhaltung von Pferden auf der Basis eines sich zunehmend mehr durchsetzenden Gedankens leisten, nämlich vor dem Einsatz von Medikamenten zuerst zu versuchen, Krankheiten einfach durch gesunde Ernährung zu heilen, empfiehlt es sich, vor dem Zufüttern Rücksprache mit einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker zu halten und ausreichende Informationen über das Internet einzuholen. Es ist nämlich nicht immer so, dass eine gesunde Ernährung eine notwendige Behandlung einer Krankheit unnötig machen kann. Das ist zwar oft so, aber es gibt auch Fälle, wo die medizinische Behandlung nicht zu umgehen ist, egal wie gesund man sein Tier ernährt. Eine gesunde Ernährung nach den Ideen von Hippokrates, dass die Nahrung auch gleichzeitig Medizin sein soll, bewirkt in vielen Fällen eine Stabilisierung des Immunsystems, aber in ganz schlimmen Fällen kann auch die gesündeste Ernährung keine Wunder bewirken. Deshalb bitte vorher Rücksprache halten und Informationen einholen, denn auch Vitalpilze sind eben nur ein besonders wirkungsvoller Beitrag zu einer gesunden Ernährung.

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar


Verwenden Sie Informationen nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Fragen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden Ihren Tierarzt.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen