Hauptmenue

Natürliche Hilfe beim Sommerekzem

Ganzheitlich denken ist wichtig

Das Sommerekzem ist eine Pferdekrankheit, das bei jedem Pferd sehr individuell behandelt werden muss. Bei kaum einer Pferdekrankheit ist es so wichtig, ganzheitlich zu denken und ganzheitlich zu behandeln, denn nur wenn das Pferd als Ganzes betrachtet wird, kriegt man diese komplexe Erkrankung in den Griff und kann das Pferd beschwerdefrei halten. Auch in der Online-Zeitung inFranken.de ist in einem Ratgeber unter dem Titel „Tiermedizin auf natürlicher Basis“ nachzulesen, das sich heute viele Tierhalter auf die Natur besinnen und verstanden haben, dass jede Erkrankung auch eine Ursache hat, wo es wichtig ist, darüber nachzudenken statt nur die Symptome zu behandeln. Diese Aussage trifft gerade beim Sommerekzem besonders zu, denn die Ursache ist nicht die Kriebelmücke alleine, sondern die spezifische Empfindlichkeit mancher Pferde gegen diese Art von Mückenstichen. Diese spezifische Empfindlichkeit wiederum hat immer Ursachen.

Die Ernährung des Pferdes anpassen

In dem  Beitra geht es zwar nicht direkt um das Sommerekzem, aber ein Punkt, der dort genannt wird, ist auch beim Sommerekzem besonders wichtig, nämlich der Hinweis auf die Ernährung. Es ist vielleicht nicht direkt als Diät zu betrachten, wenn ein Pferd mit der Neigung zum Sommerekzem besonders sorgfältig ernährt werden sollte, sondern mehr als Hinweis darauf, wie wichtig für Pferde im allgemeinen eine ausgewogene Ernährung ist. Dennoch reagieren Pferde mit der Neigung zum Sommerekzem auf eine unausgewogene Ernährung fast immer wesentlich empfindlicher als Pferde, die nicht dazu neigen. Dem sollte in diesem Fall auf jeden Fall immer Rechnung getragen werden, denn oft genügt bereits eine konsequent ausgewogene Fütterung, um einen Ekzemer dauerhaft beschwerdefrei zu halten.

Homöopathie und Schulmedizin im Einzelfall abwägen

Auch in Bezug auf die eventuell notwendige Behandlung des Ekzemers sei auf die Aussagen des Ratgebers in der Zeitung inFranken.de hingewiesen. Es kann sehr individuell verschieden sein, ob beim Sommerekzem homöopathische Mittel oder aber Medikamente aus dem Bereich der Schulmedizin die bessere Wirkung zeigen. Am besten lässt sich das gemeinsam mit einem aufgeschlossenen Tierarzt und einem außerdem hinzugezogenen Tierheilpraktiker herausfinden. Oft hilft alles zusammen, nämlich die ausgewogene Fütterung, aber auch die ergänzende Behandlung mit homöopathischen sowie konventionellen Mitteln aus der Schulmedizin. Der Hinweis im Ratgeber, dass Arzneimittel für Tiere oft online günstiger zu bekommen sind, ist auch interessant und es lohnt sich, einmal die Preise zu vergleichen.

plastic surgery in san diego
web hosting company

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar


Verwenden Sie Informationen nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Fragen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden Ihren Tierarzt.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen